Waschanlagen

Schon beim Beladen der Waschanlage gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten. Neben dem Einfüllen der Ware aus X – beliebigen Transportgebinden über an Ihre Behältnisse angepasste Beladegeräte, ist der Anschluss der Anlage direkt an die Produktionsmaschine, Presse, Stanze oder den Härteofen möglich. Grundsätzlich wird schon bei der Beladung auf größtmögliche Teileschonung und Geräuschdämmung geachtet. 

 

Die weiteren, wesentliche Prozesse wie Entölen, Waschen im Detail, Spülen und Informationen über Waschlaugenbehälter und Spülwasseranlagen sowie Trocknen und Entleeren im WMV – System entnehmen Sie bitte angefügtem pdf.

Waschen_1.jpg

Spülanlagen

Der Spülvorgang läuft in gleicher Weise und mit den gleichen Einstellmöglichkeiten, wie der Waschvorgang ab, jedoch nur mit kürzeren Behandlungszeiten. Grundsätzlich sind immer zwei Spülvorgänge, ein Vor– und ein Nachspülen vorgesehen, um einen hohen Reinigungsgrad zu erhalten.
Für besondere Einsatzfälle können die Anlagen individuell konzipiert werden. Als Beispiel finden Sie angefügt ausführliche Informationen zu Salzspülanlagen im WMV-System.

Spuelen_1.jpg

Entölanlagen

In Kürze hierzu mehr Informationen


Entphosphatieranlagen

In Kürze hierzu mehr Informationen